Im letzten Beitrag „Küchenalltag einer gestressten Mama“ haben sich so viele Mamas wiedergefunden. Und solche Tage sind ja wirklich keine Seltenheit in unserem Alltag zwischen Kindern, Haushalt, Arbeit, Küche,… Deshalb darfst du heute mal Mäuschen spielen und einen Blick in meinen Küchenalltag werfen. Ich zeige dir, wie es bei mir funktioniert, warum ich mir Fragen wie „Was soll ich heute kochen?“ oder „Muss ich nicht noch schnell einkaufen fahren?“ nicht mehr stellen muss und wie auch du deinen Alltag vereinfachen kannst.
>> Hier gehts zum letzten Beitrag

Es ist Samstag

Da lassen wir es meist ruhig angehen, so auch heute. Wir haben schon gefrühstückt und uns fertig gemacht. Die kleine Maus ist mit Papa draußen im Schnee, weil sie das Iglu fertig bauen wollen, unser Sohn schläft heute länger. Und ich möchte kurz den Speiseplan für die Woche machen und dann gleich einkaufen fahren. So ist alles in einem „Abwasch“ erledigt. Ich brauche beim Meal Planning mittlerweile nur noch 10 Minuten, länger nicht.
>> Hier geht’s zum Beitrag Meal Planning
Ich notiere mir alles für die komplette Woche genau in der Menge, die ich brauche, auf den Einkaufszettel und streiche konsequent weg, was ich schon im Haus habe. Und dann geht’s auch schon los zum Einkaufen. Den Großteil kaufe ich, wie immer, im Discounter, den Rest im Supermarkt. Weil ich allein unterwegs bin, bin ich recht schnell wieder zu Hause und räume alles weg. Die Speisekammer bräuchte mal wieder eine kleine Aufräumaktion, aber nicht heute.
Alltag vereinfachen mit Wocheneinkauf

Es ist Mittag

Ich habe auf dem aktuellen Speiseplan noch einen Eintopf stehen, den hatte ich vorgestern schon gekocht, als etwas Zeit war. Ich wärme ihn kurz auf.
Nach dem Mittagessen geht die Kleine ins Bett, und ich mache eine Runde in der Wohnung – Wäsche wegräumen, eine neue Maschine anstellen, aufräumen. Mein Mann übernimmt Küche und Staubsaugen. Ich kuschele mich auf die Couch und lese, bis die Kleine aufwacht. Wir kuscheln, lesen, spielen und machen noch einen kurzen Spaziergang im Schnee.
Für das Abendessen habe ich auf dem aktuellen Speiseplan noch Schinken-Käse-Toast mit Tomaten stehen. Die macht mein Mann immer, somit haben wir noch einen total gemütlichen Abend und schauen einen Film.

Am Sonntag

Nach dem Frühstück habe ich Zeit und will das Meal Prep für die nächsten Tage machen:

Für 2 Tage Frühstück

Die Overnight Oats mit Nüssen kann ich gleich komplett für die nächsten 2 Frühstücke vorbereiten. Die Äpfel wasche ich nur und raspele sie morgens frisch darüber.

Für 2 Tage Mittagessen

Ich koche eine doppelte Portion Bolognese-Soße und wasche dir Gurke für den Gurkensalat. Eine Portion der Soße friere ich gleich ein für nächste Woche.
Für das Hähnchen mit Gemüsestampf mariniere ich das Fleisch und lege es in den Kühlschrank. Für das Gemüsestampf schäle und schneide ich Kartoffeln und Karotten und stelle sie im Topf mit Wasser bedeckt auch in den Kühlschrank.

Für 2 Tage Snacks

Ich zupfe die Weintrauben vom Stiel ab, wasche sie, fülle sie in ein Glas und stelle es in den Kühlschrank. Und für 1 x Studentenfutter mit Apfel und Erdnusscreme wasche ich die Äpfel.

Für 2 Tage Abendessen

Ich wasche die Tomaten für 1 x für das Rührei-Toast und für den Tomatensalat.

Sonstiges

Und weil ich während der Woche wenig Zeit haben werde, backe ich gleich noch den Marmorkuchen und friere ihn nach dem Abkühlen ein. Den bringe ich meiner Mama an ihrem Geburtstag vorbei.
Alltag vereinfachen mit Meal Prep

Es ist Montag

Die Overnight Oats für das Frühstück sind schon fertig, ich reibe nur noch die bereits gewaschenen Äpfel darüber. Weil ich Karotten und Kartoffeln für den Gemüsestampf schon vorbereitet habe, gibt es das heute gleich zum Mittagessen. Ich gebe etwas Salz mit ins Wasser und koche das Gemüse weich. Dann brate ich das fertig marinierte Fleisch kurz in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun an, gebe Butter, Milch und Gewürze zum Gemüse und püriere alles. Als Snack schneide ich nur die bereits gewaschenen Äpfel in Spalten und lege sie mit Studendenfutter und Erdnusscreme auf einen Teller. Abends mache ich Rührei, lege es auf Toastbrot-Scheiben und schneide die bereits gewaschenen Tomaten in Spalten.

Ach, ich liebe es, wenn alles so schnell geht und ich damit meinen Alltag vereinfachen kann!

Es ist Dienstag

Zum Frühstück gibt es die 2. Portion Overnight Oats, wieder reibe ich nur die bereits gewaschenen Äpfel darüber. Die Bolognese-Soße für das Mittagessen ist ja schon fertig. Ich wärme sie auf, koche dazu Spaghetti und hobele die bereits gewaschene Gurke in die Salatsoße. Die vorbereiteten Weintrauben essen wir als Nachmittags-Snack. Am Abend backe ich das Baguette im Ofen auf (ich habe Aufback-Baguettes gekauft, darf auch mal sein), und schneide die bereits gewaschenen Tomaten zusammen mit einer Zwiebel in die Salatsoße.
Du siehst, durch die Vorbereitung der Lebensmittel, wenn ich Zeit habe, ist die Zubereitung der Mahlzeiten ein absolutes Kinderspiel. Und das Schöne, ich muss mir keine Gedanken mehr darüber machen, was ich kochen kann, oder welche Lebensmittel ich noch einkaufen muss. Denn es ist alles für die Woche im Haus.
Ich hoffe, ich konnte dich etwas motivieren und inspirieren, wie du deinen Alltag vereinfachen kannst, um mehr Zeit für dich und deine Liebsten zu haben. Auf meinem Instagram-Account findest du sehr viele Tipps und Tricks, wie du im Küchenalltag Zeit sparen und so Stress minimieren kannst.
Lust auf mehr Input? >> Folge mir jetzt auf Instagram
Dein Meal Prep-Guide – JETZT kostenlos herunterladen!
unterschrift